Banane vor der Darmspiegelung – ist das möglich?

Eine Darmspiegelung (Koloskopie) steht vor der Tür? Dann ist auch eine Darmreinigung notwendig und hier stellt sich die Frage, was dann eigentlich noch gegessen werden kann. Wie sieht es mit Bananen aus?

Das Essen vor einer Darmspiegelung – diese Punkte sind wichtig

Damit eine Darmspiegelung umfassend durchgeführt werden kann ist es notwendig, dass der Darm wirklich gut gereinigt wird. Das Abführmittel ist hier eine große Hilfe. Eine ebenfalls große Hilfe ist es aber auch, ein wenig auf das Essen zu achten, das der Patient vor der Darmspiegelung isst.

Bereits einige Tage bevor der Termin der Darmspiegelung ist, sollten daher nur noch bestimmte Lebensmittel aufgenommen werden. Die Empfehlungen lauten, ab einem Zeitraum von fünf Tagen vorher auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten. Zu diesen Lebensmitteln gehört vor allem Obst und Gemüse, das über kleine Kerne verfügt, wie Weintrauben oder auch Kiwis und Gurke.

Bananen haben keine Kerne. Dürfen sie dann vor der Darmspiegelung gegessen werden? Diese Frage wird regelmäßig gestellt und die Antwort lautet: Bis zu drei Tage vor dem Termin sind Bananen kein Problem.

Es handelt sich hierbei um ballaststoffarmes Obst, das keine Kerne hat. Zudem werden Bananen normalerweise gut verdaut – vor allem dann, wenn es sich um reife Früchte handelt.

Der Verzicht auf Bananen beginnt drei Tage vor dem Termin. Jetzt geht es darum, möglichst nur noch leichte Kost aufzunehmen und dazu gehören die Bananen nicht mehr.


Getrocknete Bananen Chips, knusprig gepufft - 100% Natur
Getrocknete Bananen Chips, knusprig gepufft - 100% Natur
Getrocknete Bananen Chips, knusprig gepufft - 100% Natur
Getrocknete Bananen Chips, knusprig gepufft - 100% Natur

Getrocknete Bananen Chips, knusprig gepufft - 100% Natur

Normaler Preis€4,99
€8,32/100 g
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten zzgl. Versandkosten
Menge