Erdbeeren und Stillen? Gibt es was zu beachten?

Endlich ist euer Liebling auf der Welt. Wenn die Schwangerschaft vorbei ist und ihr euer Kind in den Armen haltet, kommt die Stillzeit und vor allem beim ersten Kind nun auch zahlreiche Fragen und Zweifel. Vor allem die Frage nach den Lebensmitteln, welche man zur Stillzeit nun zu sich nehmen darf und was nicht, ist oft nicht ganz so klar. So gelangen die verschiedenen Nahrungsmittel, die ihr zu euch nehmt, stets n die Muttermilch und werden beim Stillen an das Baby weitergegeben. Dass man blähende Lebensmittel, Alkohol und Co. zu der Stillzeit weglassen sollte, weil auch diese über die Muttermilch weitergegeben werden, gibt es bei gesunden Nahrungsmitteln jedoch auch den positiven Aspekt für euch und euer Baby. Wie es mit dem Verzehr von Erdbeeren in der Stillzeit aussieht, erklären wir euch in diesem Artikel.

Kleine Frucht mit großem Inhalt

Im Mai geht sie endlich los – die Erdbeerzeit. Von vielen heiß erwartet, kommt bei vielen frisch gebackenen Müttern die Frage auf, ob die roten Früchte auch während der Stillzeit gegessen werden dürfen oder ob diese eine negative Wirkung für das Baby mitbringen könnten. Allerdings schmecken Erdbeeren nicht nur sehr gut, sie glänzen ebenso mit vielen Vitaminen, Mineralien, Folsäure, Ballaststoffe und vielen weiteren wichtigen Nährstoffen, die nicht nur für euch, sondern auch für euer Kind sehr wertvoll sind.

Das solltet ihr bei Erdbeeren beachten

Erdbeeren gehören zu der Ernährung, die nicht blähend ist. Das bedeutet auch, dass im Gegensatz zu anderen Obstsorten oder im Gegensatz zu verschiedenem Gemüse das Kind auch wahrscheinlich keine Blähungen von den Erdbeeren bekommen wird. Trotzdem ist es ratsam, mit kleineren Mengen zu beginnen, denn eine Unverträglichkeit kann natürlich trotzdem immer vorliegen. Wenn ihr als Mutter daran leidet, so ist die Wahrscheinlichkeit sogar nochmal höher. Das gilt nicht nur für die Mütter, auch Unverträglichkeiten vom Vater können sich auf das Kind übertragen. Probiert es daher am besten einfach aus.

Neben den Allergien gibt es noch einen wichtigen Punkt, auf den ihr beim Verzehr der Erdbeeren achten solltet. So sind vor allem die importierten Erdbeeren meistens gespritzt, damit sie länger haltbar sind. Entscheidet euch also am besten für Erdbeeren aus dem eigenen Garten oder kauft diese am regionalen Erdbeerstand. Wascht die Früchte immer gründlich vor dem Verzehr, damit ihr und euer Baby keinerlei Schadstoffe abbekommt.

Am besten nehmt ihr Erdbeeren aus dem eigenen Garten. Diese schmecken nicht nur besser als die importierte Ware. Hier könnt ihr euch sicher sein, dass diese frei von jeglichen Chemikalien sind!

Vorteile von Erdbeeren in der Stillzeit 

Neben dem einen oder anderen Bedenken gegenüber den Erdbeeren als Nahrungsmittel für stillende Mütter haben diese jedoch viele Vorteile zu bieten, sodass sich Erdbeeren hervorragend als gesunder Snack in der Stillzeit und auch während der Schwangerschaft eignen.

Während der Stillzeit hat die Mutter des Kindes einen erhöhten Bedarf an Folsäure. Dieser erhöhte Bedarf beginnt übrigens schon in der Schwangerschaft. Erdbeeren haben ca. 65 Milligramm Folsäure auf 100 Gramm Erdbeeren und somit sehr viel.

Des Weiteren enthalten Erdbeeren nur wenig Kalorien, was perfekt für Frauen ist, die viel Wert auf ihre Figur legen. Der Vitamin C Gehalt in den Erdbeeren toppt nochmal den Wert einer Orange und auch die Tatsache, dass hier viel Kalium, Kalzium, Eisen und Mangan enthalten sind, spricht für den Verzehr von diesem beliebten Obst.

Gut zu wissen: Meistens ist es nicht einfach, herauszufinden, auf was euer Baby allergisch reagiert und was es nicht verträgt. Sollte euer Liebling Bauchschmerzen oder Blähungen bekommen, nachdem ihr Erdbeeren gegessen habt, muss das nicht dringend was mit den roten Früchten zu tun haben.

Bei Zweifel kann auch immer ein Gespräch mit eurer Hebamme oder dem behandelnden Kinderarzt helfen, euch sicherer zu fühlen.

Wie viele Erdbeeren darf man während der Stillzeit essen?

In Sachen Menge gibt es in der Regel keine Begrenzung. Wichtig ist es allerdings, langsam anzufangen und abzuwarten, wie euer Kind darauf reagiert. Ansonsten dürft ihr Erdbeeren nach Lust und Laune essen, denn es ist ein gesunder und sehr wertvoller Snack für euren Körper, den ihr auf keinen Fall unterschätzen solltet.

Wir wünschen euch eine wundervolle Zeit mit eurem Baby und einen guten Appetit!


Getrocknete Erdbeeren, knusprig gepufft - 100% Natur
Getrocknete Erdbeeren, knusprig gepufft - 100% Natur
Getrocknete Erdbeeren, knusprig gepufft - 100% Natur
Getrocknete Erdbeeren, knusprig gepufft - 100% Natur

Getrocknete Erdbeeren, knusprig gepufft - 100% Natur

Normaler Preis€4,99
€9,98/100 g
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten zzgl. Versandkosten
Menge